De popadour
Slovak

Uber uns

PAPILLON

FCI: Gruppe Nr. 9 Begleitrasse
Ursprungsland: Frankreich und Belgien.

Geschichte

Die Papillons sind eine sehr alte Rasse. Zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert wurde diese Rasse vom Europäischen Adel gezuchtet und war sehr beliebt an den Konigshofen.Diese Rasse galt als sichtbares Zeichen von Luxus und Reichtum und wurde deshalb während der Franzosischen Revolution zusammen mit seinen reichen Besitzern verfolgt und fast ausgerottet.Bekannte Meister, wie Rubens und Tizian haben bei vielen Portraits ihrer vornehmen Kunden auch deren "Papillons" mit verewigt.

Von Maria de Medici, Ludwig den XIV, Madame de Pompadour wissen wir, dass sie Papillons hatten und von Maria Antoinette ist bekannt, dass sie zusammen mit ihrem Papillon auf der Guillotine stand.


Das Wesen des Papillons.

Fruher konnten sich nur Reiche und Adelige an diesen charmanten Hunden erfreuen, heute hat jeder die Moglichkeit zusammen mit Papillons zu Leben, nach dem er diese bezaubernde Rasse näher kennengelernt hat.

Der Papillon braucht Zuwendung, Aufmerksamkeit, Erziehung und viel Liebe, wenn er das alles bekommt, hat man den besten Freund den man sich wunschen kann.

Es ist eine Zwergrasse mit 2 Kategorien, 1,5-2,5kg und 2,5-4,5kg Korpergewicht und werden cca 28cm hoch. Er ist sehr verspielt, ein grosser Komediant und sehr inteligent. In der Liste der inteligentesten Hunderassen ist er unter den ersten 10. Der Korperbau ist sehr ästhetisch und gut proportioniert. Die Haare wachsen lang, sind aber unproblematisch, weil das Unterhaar fehlt. Viele Alergiker vertragen deshalb diese Rasse.

Das Besondere am Papillon sind die grossen, hochstehenden und mit langen Haaren geschmuckte Ohren. Daher kommt auch der Name Papillon-Schmetterlinghund. Auf den ersten Eindruck wirkt er sehr zierlich, aber er ist sehr sportlich, ausdauernd und korperlich sehr fit.Er mag lange Spaziergänge, ist geeignet fur Agility und Obeedience.Er fuhlt sich gut im Rudel, ist nicht aggressiv und er versteht sich gut mit anderen Haustieren. Er ist sehr auf sein Herrchen fixiert, mochte nicht zu lange alleine gelassen werden, ist er aber alleine, dann wird viel geschlafen.Er ist der ideale Begleithund, egal , ob im Restaurant oder bei Besuchen, er wird sein Herrchen nie blamieren.

Je nach Gelegenheit, kann er verruckt spielen, oder auf der Hundeausstellung sich diszipliniert präsentieren, wenn er das Training bekommt. Er zeigt sich gerne von seiner besten Seite und versteht die Show als Spass.

Korperliche Strafen sind dumm und unnotig, ein scharfer Ton in der Sprache reicht aus. Der Papillon sucht sofort ihre Nähe, sucht Korperkontakt, liebt Zärtlichkeit und sie haben den treuesten und besten Freund, den sie sich wunschen konnen.

Mein Prinzip ist es, gesunde und typische Papillons zu Zuchten, sie gut zu Sozialisieren. Ich lasse alle meine Papillons PRA und LP untersuchen. Die Ausstellungserfolge freuen mich sehr, aber das Wichtigste fur mich ist die Gesundheit in meiner Zucht. Deshalb zuchte ich nach dem Motto: Quallität geht vor Quantität! Es macht mir immer grosse Freude mit meinen gesunden und gut sozialisierten Papillon Welpen neue Besitzer und Freunde dieser Rasse zu Gewinnen.





Wie sind wir

  1. Wir haben Kleidung, Taschen, Bettwäsche, Geschirr, Schmuck und alles was man kaufen kann mit Schmetterlinge oder mit Papillons.
  2. Wir haben Papillons Figuren, Bucher und in Computer hunderte Bilder von Papillons.
  3. Wir sparen hart auf einen neuen Hund.
  4. Wir sparen lange auf die schone Sachen, die man nur auf Ausstellungen kaufen kann.
  5. Wir gehen 2 mal, oder ofters zum Tierarzt, uns reicht Aspirin.
  6. Wir haben viel mehr Hundebetten, Leinen und Schusseln, als wir brauchen.
  7. Wir kennen auswendig alle Ahnentafeln und Geburtsdaten unserer Hunde, aber wann sind denn die Kinder geboren...?
  8. Wir haben Hundehaare uberall, in der Hosentasche Hundefutter und Toaletten Papier.
  9. Wir wissen viel mehr uber Hundekrankheiten und Genetik als uber Menschen.
  10. Wir wissen genau, was unsere Hunde essen durfen, wir essen was es gibt.
  11. Unsere Hunde bekommen das beste Futter, wir nur Pizza.
  12. Wir haben viele Fotoalben mit Hundebilder, vielleich finden wir eines mit uns.
  13. Unsere Urlaube und Ausfluge sind die Hundeausstellungen.
  14. Jeder Zuchter braucht einige wichtige Sachen: ein grosses Auto, eine Digitalkamera und einen verständnisvollen Partner
  15. Wir schlafen am Rand des Bettes, damit unsere Hunde genug Platz haben.
  16. Wenn wir beim Fernsehen auf dem Sofa einschlafen, die Hunde schlafen auf uns.
  17. Ich muss meine Hunde nicht zählen, ich spure, wenn einer fehlt.




Einige Grunde, warum ich viele Papillons habe:

  • Zuerst waren es nur zwei, weil einem alleine wäre es langweilig gewesen.
  • Wir haben angefangen Hundeausstellungen zu Besuchen, und haben nie wieder aufgehort.
  • Meine Wohnung war sauber und ruhig, die habe ich verkauft und ein altes Haus gekauft, wo ich so viele Hunde haben kann wie ich will.
  • Die zerbissenen Mobel waren schon alt und Teppiche sind schon lange aus der Mode.
  • Ich mag schlaflose Nächte, wenn ich zerknittert neben einer Hundin sitze, die Welpen zur Welt bringt.
  • Ich habe so gute Nachbarn, die beschweren sich immer noch nicht.
  • Ich habe nur einen Sohn, aber mit Hunden sind wir doch eine Grossfamilie.
  • Unser Tierarzt muss auch von etwas leben, er bräuchte ein neues Auto.
  • Wenn ich 5 Hunde ausstelle, kann ich auch 10, ist doch schon egal, ins Auto passen alle.
  • Je mehr Hunde im Bett, desto wärmer und kuscheliger im Bett. Wann lernen sie endlich, sich die Pfoten zu waschen.
  • Ich teste immer, wie belastbar mein Partner ist.
  • Die Papillons bezaubern jeden. Dann reicht nicht ein, oder zwei.
  • Die alte Generation bleibt, es kommen immer neue dazu, ich hoffe nur lange gesund zu Bleiben, aber sie geben doch viel Kraft zuruck.
  • Deswegen habe ich so viele Papillons.


Jetzt ein bischen ernster: Qualität hat seinen Preis.

Unsere Welpen sind gezuchtet mit viel Zuwendung und Aufmerksamkeit. Sie teilen mit uns Haus und Garten, sind immer mit uns und anderen Hunden in Kontakt. Das heisst sozialisiert. Wir alle zusammen sind fur die Welpen das Rudel.

Von uns bekommen sie Welpen, die sind gut sozialisiert, gesund und es wurde an Nichts gespart. Papillons zuchten ist eine anspruchsvolle Sache, Tierarzt, bestes Futter, Ausstellungen und vor allem viel Zuwendung und Zeit sind notwendig um gesunde und schone Welpen an neue Besitzer abzugeben. Wir geben viel Geld aus und kaufen fremde Welpen von den besten Zuchtern in Skandinavien, um unsere Zucht zu Verbessern und neue Blutlinien einzufuhren.

Drei Faktoren sind fur uns besonders wichtig: Die Erfolge bei vielen Ausstellungen beweisen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ein sehr guter Tierarzt, als Arzt und Berater ist fur uns lebenswichtig. Hochwertiges Futter und eine gesunde Umgebung sind die Grundlage fur gesunde Hunde.

Dazu kommen Ausgaben fur Ahnentafel, Chip, Pet Pass, Hundeverband und vieles mehr. Das alles ist wichtig, aber ohne die Liebe zu den Hunden wurde nichts gelingen. Papillon ist keine kurzfristige Moderasse. Papillon wird mit Herz gekauft, nicht nur wegen Mode.

Wer beim Welpenkauf nur auf den Preis achtet, unterstuzt die Massenproduzenten, die maximale Gewinne bei moglichst geringen Kosten erzielen. Die Gesundheit des Hundes ist bei diesen nicht wichtig. Je weniger man fur Welpen bekommt, desto weniger kann man fur seine Hunde ausgeben. Bevor sie sich entscheiden, sollten sie sich uberlegen, fur was sie den Hund wollen. Fur Zucht, Ausstellungen, Agility, oder als Schmusehund fur zu Hause. Davon hängt auch der Preis ab. Fur einen Top Zuchthund mussen sie uber 1.500 EUR rechnen. Ein guter Zuchter wird sie zu sich einladen und ihnen die Eltern und Geschwister des Wepen zeigen. Sie sehen dort, wie die Hunde leben.

Ich garantiere dass die Welpen gesund sind, falls später Probleme mit Zähne sind, werden diese nach Verabredung kompensiert. Hunde sind nur Tiere,sie sind doch keine Maschinen, wir sind auch nicht perfekt :-) Unsere gute Gewohnheit ist es,alle unsere "Kinder"in gratis Urlaubspension zu nehmen, wenn Frauchen alleine in Ferien geht. Bei uns haben sie lebenslange Service und Beratung. Wenn sie schon einen Pompadour Papillon haben, sie sind schon in unserer Familie.

Ich werde mich freuen auf ihre Fragen oder Besuche in unsere Pompadour Zucht.

Zuchter Zuzana Nouzáková.
pompadour@pompadour.sk